Was ist die KSJ?


 

KSJ, das steht für Katholische Studierende Jugend - wir sind eine Bundesweite Jugendorganisation und noch viel mehr als das!

 

Natürlich muss man nicht katholisch sein, um zu uns zu gehören. Bei uns sind alle herzlich Willkommen, die gerne mit anderen zusammen Spaß und Gemeinschaft leben wollen, aber sich auch hilfsbereit und offen gegenüber anderen zeigen. 

 

Die anderen Stadtgruppen in unserer Diözese (in unserem Einflussbereich) heißen "KSJ Willigis" und "KSJ Groß-Gerau". Besonders mit Groß-Gerau arbeiten wir in enger Kooperation, so findet zum Beispiel unser jährliches Zeltlager gemeinsam statt.

 

Wir veranstalten wöchentliche Gruppenstunden, die eine sinnvolle und spaßige Freizeitbeschäftigung für Jungen und Mädchen der 5. bis zur 8. Klasse als Ausgleich zum stressigen Schulalltag darstellen. Diese Gruppenstunde werden von Betreuern geleitet, die auf einem einwöchigen Lehrgang pädagogisch ausgebildet worden sind. Meistens sind die Betreuer selbst Schülerinnen und Schüler des Theresianums und befinden sich in der Oberstufe. Wir wissen also wirklich, was junge Menschen bewegt, nach dem Motto "Jugend leitet Jugend".

 

Zudem organisieren wir auch Freizeiten wie zum Beispiel das Adventswochenende für die 5. bis 8.  Klassenstufe, Unterstufennächte, Filmübernachtungen, oder das große Sommerzeltlager. Besonders das Zeltlager ist bei allen sehr beliebt, da auf dieser meist 10-tägigen Freizeit alle von der fünften Klasse  aufwärts eingeladen sind. Außerdem liefert es prägende Erfahrungen, löst Berührungsängste mit den Mitmenschen und vermittelt soziales Leben in der Gemeinschaft. Mehr über die Veranstaltungen erfährt man unter dem Punkt "Aktuelles".

 

Präsent sind wir auch mit unseren eigenen ausgeklügelten Ständen am Sommerfest und am Adventsbasar. Zudem leiten wir mit Leidenschaft in der Adventszeit das Pray and Breakfast, ein sinnliches Angebot für jung und alt. 

 

In der KSJ stehen Zusammenhalt, Gemeinschaft und Spaß an der höchsten Stelle, jedoch werden auch sozialer Umgang und Teamfähigkeit gelehrt und spielerisch vermittelt. Mitmachen kann im Prinzip jeder ab der 5. Klasse; eingeladen sind nicht nur Schülerinnen und Schüler des Theresianums, sondern alle interessierten Kinder und Jugendliche im Großraum Mainz.

 

Ab acht abgeschlossenen Schuljahren besitzt man bei uns den Status des Anwärters, eine Art "Vorleiter". Ein Jahr der Einarbeitung später ist man dann Leiter und hat damit sowohl die Leiterrechte, als auch die Verantwortung für Jüngere.